AltberGbau

-sanierung

Der Bergbau der letzten Jahrhunderte hinterließ unzählige tages- und oberflächennahe Hohlräume sowie alte ehemalige Tagesöffnungen. Die Hohlräume und Schächte verloren im Laufe der Jahre an Stabilität. Eine nachhaltige Sanierung ist meist unumgänglich.

erkundung

Beurteilung der Gefährdungslage: Als Folge des oberflächennahen Bergbaus besteht immer die Gefahr, dass alte Grubenbaue (bergmännisch erstellte untertägige Hohlräume bzw. alter Abbau) zusammenfallen. Dies zeigt sich an der Oberfläche in Form von Tagesbrüchen oder Geländeabsenkungen.

"Glück auf" aus Elte und Fröndenberg.

Sicherung 

Die Sicherung erfolgt in einem 3-Stufen-Verfahren. Geeigneter Baustoff wird, über die zuvor getätigten Bohrungen, in die bergbaulichen Hohlräume gepumpt.

Je nach technischer Anforderung unterscheiden wir nachfolgende Verfahren:

  • Lose, drucklose Verfüllung
  • Einfüllen unter Druck (Niederdruckverfüllung mit Kopfpacker)
  • Niveauorientierte Injektionen über Stufenpacker innerhalb von Manschettenrohren inkl. der elektronischen Aufzeichnung bzw. Dokumentation der Arbeiten

Kontakt aufnehmen.

Zum Kontakt

KONTAKT ALTBERGBAUSANIERUNG 

Dorstraße 18B
58730 Fröndenberg

Telefon: 02378 - 86 49 0 - 40
Fax: 02378 – 86 49 0 – 45
Email: altbergbau@fendesack.com

 

Bereichsleiter
Martin Friedrich

Mobil: 0171 - 45 313 29
Email: m.friedrich@fendesack.com